Lage

Lövenich liegt im Kölner Westen, etwa zehn Kilometer von der Kölner Innenstadt entfernt. Das Ortsbild von Lövenich wird seit Jahrhunderten von großen Gutshöfen und der romanischen Pfarrkirche St. Severin bestimmt. Backsteinbauten verleihen dem Ort bis heute einen ländlichen Charakter. Die vielfältige Farbigkeit entsteht durch Feldbrandsteine und gelbe oder rote Ringofenziegel an einfachen Wohnhäusern aus vielen Jahrzehnten und an den Herrenhäusern der einstigen Gutshöfe. In den dörflichen Gassen finden sich zahlreiche Spuren des traditionellen Handwerks. Von historischen Höfen und den zu ihnen gehörenden Strukturen wird der ursprüngliche Charakter des Stadtteils Lövenich dauerhaft bewahrt. Der Stadtteil bildet eine in sich ruhende Einheit aus ländlicher Atmosphäre und gewachsener Vorstadtidylle, die von Reihenhäusern mit romantischen Gärten und klassischer Mehrfamilienhausarchitektur gebildet wird.

Im Süden von Lövenich vereint das neue Wohnquartier Living Point Lövenich die Vorteile des Lebens in zwei sehr unterschiedlichen Stadtteilen, die zu den beliebtesten im gesamten Kölner Stadtgebiet gehören. Lövenich und Weiden schaffen eine einzigartige Kombination aus Erholung am Stadtrand, individueller Mobilität und urbanem Lebensgefühl. Die Vielseitigkeit der beiden Kölner Stadtteile garantieren in allen Lebensphasen abwechslungsreiches Wohnen mit direkter Verbindung in den Rhein-Erft-Kreis und die Kölner Innenstadt.

Einkaufserlebnis

Der Nachbarstadtteil Weiden bereichert das Quartier mit infrastruktureller Vielfalt, zu der ausgezeichnete Bildungs-, Sport-, Einzelhandelsangebote und eine perfekte Verkehrsanbindung gehören. Das Rhein Center, das vom Wohnquartier aus zu Fuß in zehn Minuten erreichbar ist, bietet mit seinem attraktiven Mix aus Fachgeschäften, Cafés und Restaurants eine einzigartige Erlebniswelt zum Bummeln, Shoppen und Genießen.

Das Nahversorgungszentrum Lövenich, Brauweilerstraße erstreckt sich unmittelbar nördlich des Quartiers entlang der Ortsdurchfahrt Brauweilerstraße. Im Kreuzungsbereich Brauweilerstraße/Karl-Kaulen-Straße befindet sich das Gasthaus Alte Schmiede. In direkter Nachbarschaft des historischen Backsteinbaus bietet die breite Auswahl an Einzelhändlern eine große Vielfalt für den täglichen Bedarf. Durch die Ansiedlung des REWE Markts, 550 Meter nördlich des Quartiers, wurde die Umgebung des Odemshofs ins Nahversorgungszentrum einbezogen. An der Kölner Straße befinden sich außerdem die Discountmärkte Aldi und Netto. Im Süden lockern der Spielplatz an der Dr.-Johannes-Honnef-Straße und einige Grünflächen Lövenich auf. Der südliche Abschnitt der Brauweilerstraße im Bereich der unmittelbar am Grundstück liegenden S-Bahn-Haltestelle bildet die eigenständige Nahversorgungslage. In ihrem Kern, gleich hinter der Unterführung, befinden sich eine Bäckerei, eine Sparkasse, eine Apotheke, ein Paketshop, ein Imbiss, ein Eiscafé und Modegeschäfte.

Mobilitätsvielfalt

Im Norden verläuft die Grenze zwischen Lövenich und Widdersdorf mit dem Lise-Meitner-Ring im weiten Bogen um den Lövenicher Ortskern herum. Die schnurrgerade Ostgrenze des Stadtteils wird von der Bundesautobahn A1 gebildet. Die eigene Auffahrt des Stadtteils stellt die Anbindung an den Autobahnring Köln sicher. Zwischen Lövenich und Weiden verläuft die Aachener Straße. Die belebte Ausfallstraße in Köln ist die pulsierende Lebensader, die die westlichen Kölner Stadtteile mit der City verbindet. Mit dem Auto ist die Aachener Straße die kürzeste Verbindung Richtung Stadtzentrum.

Die Mobilität des motorisierten Individualverkehrs wird durch die Bahntrasse Köln-Aachen hervorragend ergänzt. Über den Haltepunkt Lövenich S-Bahn ist die Kölner Innenstadt schnell zu erreichen. Die Linie S 12 führt von Horrem über den Kölner Hauptbahnhof und den Bahnhof Siegburg/Bonn bis zur Ortschaft Au (Sieg). Die Linie S 12 bedient den Haltepunkt zur Hauptverkehrszeit im 20-Minuten-Takt. Die Linie S 13/19 führt von Düren über den Kölner Hauptbahnhof und den Flughafen Köln/Bonn nach Troisdorf. Sie verkehrt montags bis freitags ebenfalls im 20-Minuten-Takt. Auf dem Teilstück zwischen Horrem und Köln Trimbornstraße bilden die Linien in den Hauptverkehrszeiten dadurch insgesamt einen 10-Minuten-Takt. Die gegenüberliegende Bushaltestelle Lövenich Bahnhof ermöglicht den Anschluss an sieben Buslinien, die Lövenich unter anderem mit dem Pulheimer Stadtteil Brauweiler, mit Junkersdorf und mit dem Einkaufszentrum in Weiden verbinden. Als weitere Möglichkeit bietet sich die Haltestelle Weiden Zentrum der Stadtbahnlinie 1 an, die zu Fuß in zehn Minuten erreichbar ist. Sie stellt die Ost-West-Verbindung zwischen den Haltestellen Weiden West S-Bahn und Bensberg dar.

Bildung für alle Generationen

Im Stadtteil Lövenich befinden sich mit der Städtischen Kindertageseinrichtung Eva-Hesse-Straße, dem Kindergarten Fröbel Lövenherz, dem katholischen Kindergarten St. Severin und der Evangelischen integrativen Kindertagesstätte Weiden Einrichtungen, die in unter zehn Minuten zu Fuß zu erreichbar sind. Zum erweiterten Angebot zählen die Einrichtungen der Nachbarstadtteile Weiden, Müngersdorf und Junkersdorf.

Mit der Johanniter-Grundschule ist eine Offene Ganztagsschule in unmittelbarer Nähe des Quartiers vertreten. Alle weiteren Schulformen befinden sich in den Nachbarstadtteilen. Die nächst gelegene, weiterführende Schule ist das städtische Georg-Büchner-Gymnasium im benachbarten Stadtteil Weiden. Die Internationale Friedensschule Köln in Widdersdorf ist mit den Buslinien 143 und 145 in etwa einer halben Stunde zu erreichen. Mit dem Fahrrad sind es zehn Minuten.

Das Hauptgebäude der Universität zu Köln auf dem Albertus-Magnus-Platz ist mit dem Fahrrad in weniger als einer halben Stunde erreichbar. Die Deutsche Sporthochschule Köln ist mit Fahrrad oder Auto in etwa zehn Minuten zu erreichen. Mit den Buslinien 141 und 144 werden etwa 15 bis 20 Minuten für den Weg benötigt.

Feel it. Move it. Love it. Live it.

Mit Living Point Lövenich konzentrieren sich Nahversorgung, Verkehrsanbindung und Erholung perfekt auf eine einzige vitale Wohnlage. Das Quartier ist perfekt an das gesamte Verkehrsnetz der Millionenstadt Köln angebunden. Ob motorisiert, zu Fuß oder auf dem Fahrrad das Quartier garantiert maximale Mobilität in jeder Lebenslage. Die Netze des öffentlichen Verkehrs und des Individualverkehrs sind schnell, bequem und vielfältig. Von der Kindertagesstätte über die Sporthochschule bis zur Universität befinden sich alle Betreuungs- und Bildungseinrichtungen in näherer Umgebung.